Vegan-Brunch Willingshausen 2019


1-4 | 5-8 | 9-12 | 13-16 | 17-20 | 21-23

IMG_20191117_125933.jpg IMG_20191117_125955.jpg IMG_20191117_130031.jpg IMG_20191117_130040.jpg  



 

 

Am Sonntag, den 17. November luden ProVeg und der Veggie-Treff Vogelsberg zum veganen Mitbring-Brunch mit Vortrag ein.

12:00 - 16 Uhr, Haus der Generationen, Am Rathaus 2, in 34628 Willingshausen, OT Wasenberg
 
Es gab besondere Kostproben. Kerstin Thomas (ärztl. geprüfte Gesundheitsberaterin) bereitete vor Ort Frischkornbrei zu, backte Brötchen und stellte Aufstriche und Rezepte dazu bereit. 


Da für die Veranstaltung Kosten entstehen (z.B. Miete), bitten wir um eine Spende. Überschüsse werden einer Tierschutzorganisation überwiesen. 
  
Dazu gab es einen Info- und Büchertisch zum Stöbern für Erwachsene und Kinder mit vielen Informationen rund um den Tierschutz, vegane Ernährung und Gesundheit.
 
Infos zum Brunch 
 
Die Besucher*innen freuten sich darüber sich in der Gesellschaft anderer Interessierter bei leckerem veganem Essen auszutauschen und Selbstgemachtes und Gekauftes, süße Leckereien oder auch Deftiges zu genießen.
 
Alle waren herzlich eingeladen ein veganes Gericht für das gemeinsame Buffet mitzubringen. Am besten mit der Auflistung der Zutaten, da nicht jede alles verträgt. Gerne konnte auch gleich das Rezept mitgebracht werden für andere Interessierte.
 
Wichtig: vegan bedeutet frei von allen „Tierprodukten", also auch frei von Honig, Sahne, Joghurt, Gelatine, tierfetthaltiger Margarine, Tiermilch enthaltendem Käse und allem anderen vom und mit Tier. 
 
Wer kein eigenes Gericht mitbrachte wurde um eine Spende gebeten. Getränke wurden von den Veranstaltenden bereitgestellt. Die Spenden gingen nach Abzug der Unkosten an den Tierschutz.
 
Mehr Infos ProVeg:
proveg.com


Pflanzliche Ernährung
proveg.com-ernaehrung


ProVeg Deutschland
www.facebook.com-ProVegDE
 

Ob Leichenfleisch, Babymilch, Eier, Lederhaut, Wolle, Pelz oder Daunen ...

Der Konsum der Ausbeutungsprodukte von anderen Tieren ist immer mit Tierleid verbunden. Gesund, umweltbewusst und tierfreundlich leben und dabei genießen – alles ganz ohne die Ausbeutung, Misshandlung und Tötung von anderen Tieren ist für immer mehr Menschen eine Selbstverständlichkeit. 

Eine vegane Ernährung und Lebensweise wird immer beliebter. Laut Studien ist die Anzahl vegan lebender Menschen in Deutschland von 2008 mit etwa 40.000 auf heute etwa eine Millionen gestiegen. (ProVeg) 
 
Vegane Rezeptideen hier:
vegan-taste-week.de - rezeptdatenbank
www.animalequality.de - Rezepte
www.rezeptefuchs.de - Rezepte
 

Mehr Informationen zur Problematik der Leichenfleisch-, Babymilch- und Eierproduktion  


Regenwaldabholzung
Umweltzerstörung und Tiervermehrung / Ausbeutung / Tötung

Eine der Hauptursachen für Klimawandel, Hunger, Wasserknappheit und Umweltzerstörung ist die Vermehrung und Ausbeutung von Milliarden Rindern, Schweinen, Hühnern ... sogenannter „Nutztiere“.
www.ariwa.org-umwelt
 

Die Bio-Lüge
ARIWA räumt mit dem Märchen von glücklichen Biotieren auf der grünen Wiese auf und zeigen die Wahrheit hinter den bunten Werbeversprechen.
www.ariwa.org-bio-luege
 

Leichenfleisch
In Deutschland werden jedes Jahr ungefähr 800 Mio. Tiere für die Leichenfleischproduktion getötet. Egal, ob Schweine, Hühner, Puten, Enten oder Rinder ... Ihr Leben und Tod sind voller Leid.
www.ariwa.org-fleisch


Vegan-Brunch Alsfeld 2020      Vegan-Brunch Willingshausen 2019
Vegan-Brunch Alsfeld Juni 2019      Michaelismarkt Treysa 2019 
Burg Herzberg Festival 2019      Mind on Fire Herbstein 2019